Die Neuapostolische Kirche Österreich

Portrait

Zum Einzugsgebiet der Kirchengemeinde Dornbirn gehören neben Dornbirn Hohenems, Lustenau und der Bregenzer Wald

  • Das architektonisch ansprechende Kirchengebäude wurde in den Jahren 1986-87 errichtet.
  • Es ist barrierefrei gebaut, damit auch Menschen mit körperlichen Bewegungseinschränkungen der Gottesdienstbesuch möglich ist.
  • Die Kirche bietet inkl. Eltern-Kind-Zimmer 248 Plätze
  • 236 neuapostolische Christen zählt die Kirchengemeinde
  • 6 priesterliche Amtsträger und 1 Diakone betreuen seelsorgerisch die Glaubensgeschwister
  • Die Gottesdienste werden von Instrumentalmusik und Chor musikalisch umrahmt.

 

 

Kurzchronik

Die Anfänge der Kirchengemeinde gehen auf das Jahr 1929 zurück. Dornbirn ist die älteste Kirchengemeinde im Kirchenbezirk Vorarlberg.

Die wachsende Gemeinde fand immer wieder in anderen Räumlichkeiten Zuflucht.

Von 1953 bis Anfang 1987 diente eine Garagenhalle, die von den Gemeindemitgliedern selbst renoviert wurde, als Versammlungsstätte.

Am 31. Mai 1987 fand die Einweihung der heutigen Kirche statt.